Employer Branding: Offline bei Bewerbern und Mitarbeitern punkten

Teil 3: Pressearbeit und Veranstaltungen richtig nutzen   

Die Mischung macht´s. Deswegen sollten Steuerberater beim Employer Branding nicht nur auf Online-Maßnahmen setzen. Erfahren Sie, wie Sie auch offline Talente von Ihrer Kanzlei überzeugen.

„Mein Chef ist in der Zeitung.“

Trotz abnehmender Leserzahlen bei gedruckten Pressemedien: Die Erwähnung darin hat heute nach wie vor Gewicht. Ziel der Pressearbeit sollte daher sein, dass Journalisten über Sie oder Ihre Kanzlei berichten. Das kann eine Reportage in einer Sonderbeilage mit dem Schwerpunkt „Beruf“ sein, wo Sie als Beispiel für besonders familienfreundliches oder agiles Arbeiten stehen. Auch ein Bericht in der Regionalzeitung, der sich um unterschiedliche Arbeitsfelder in Ihrer Kanzlei dreht, ist denkbar.

Oder Sie präsentieren sich als Experte für bestimmte Steuerthemen und wecken damit auch die Aufmerksamkeit fachlich passender Kandidaten. Nicht zu unterschätzen ist bei erfolgreicher Pressearbeit auch die Identifikation der Mitarbeiter, die stolz darauf sind, ihren Arbeitgeber in der Zeitung zu entdecken.

Mit Planung zum Erfolg

Wie beim Kanzleimarketing zählt auch beim Employer Branding die Regelmäßigkeit. Denn nur wer wiederholt mit interessanten Inhalten auf sich aufmerksam macht, baut eine attraktive Arbeitgebermarke auf. Besonders hilfreich sind daher durchdachte Pläne, die Sie bei Ihren Vorbereitungen für die Pressearbeit unterstützen.

Diese Maßnahmen sorgen für eine strukturierte Pressearbeit:

  • Themenpläne
  • Redaktionsplan
  • Presseverteiler

Themenpläne

Unverzichtbar sind Themenpläne von Zeitungen oder Zeitschriften für Steuerkanzleien, die Pressearbeit im Employer Branding nutzen wollen. Hier finden Sie wichtige Termine, beispielsweise für thematisch passende Sonderbeilagen oder Schwerpunkte. Besagte Übersichten sind häufig auf der Website des jeweiligen Mediums zu finden. Alternativ bringt ein kurzer Anruf in der Redaktion meist schnell die benötigte Information.

Auch intern leisten Themenpläne gute Dienste. Listen Sie hier die verschiedenen Bereiche auf, die Sie im Rahmen Ihres Personalmarketings präsentieren wollen. Sie behalten so zum einen den Überblick. Zum anderen sorgen Sie für thematische Abwechslung und tragen nachhaltig zum Aufbau Ihrer Arbeitgebermarke bei.

Redaktionsplan

Hier wird es konkret. Denn der Redaktionsplan zeigt, welche Inhalte Ihre Kanzlei wann über welche Medien veröffentlichen will – online und offline.

Hier ist der richtige Platz für Ideen zu bestimmten Anlässen sowie für sogenannte „Evergreen-Beiträge“, die zeitlich unabhängig immer mal wieder aufgelegt werden. Im Redaktionsplan hinterlegen Sie auch, wer welche Arbeiten übernimmt und bis wann sie erledigt sein müssen.

Presseverteiler

Wer regelmäßige Pressearbeit im Personalmarketing betreibt, sollte sich einen entsprechenden Verteiler mit regionalen Kontakten anlegen. So haben Sie alle wichtigen Informationen immer schnell im Blick. Hier hinein gehören: Titel des Mediums, Anschrift, Ansprechpartner und Themenpräferenzen.

Auf und mit Veranstaltungen begeistern

Egal ob selbst organisiert oder „nur“ als Teilnehmer, ob mit Fokus auf Mitarbeitergewinnung oder -bindung: Veranstaltungen bieten Ihrer Steuerkanzlei eine hervorragende Plattform für das Employer Branding.

Wichtig ist, dort zu zeigen, was Sie als Arbeitgeber ausmacht. So eignen sich Jobmessen oder Kongresse gut, um mit interessanten Kandidaten ins Gespräch zu kommen. Außerdem können Sie sich beispielsweise durch Vorträge als Experte in einem bestimmten Bereich positionieren.

Ihren Angestellten zeigen Sie Ihre Wertschätzung durch Mitarbeiter-Events. Dadurch fördern Sie außerdem den Zusammenhalt im Team und sorgen für den nötigen Spaßfaktor. Ein weiteres Beispiel: Laden Sie doch einfach Ihr Team zur Feier des Kanzleijubiläums ein. Das weckt ebenfalls Aufmerksamkeit und erhöht die Loyalität.

Martina Schäfer

Martina Schäfer ist Geschäftsführerin von FINIS Kommunikation und Spezialistin für Employer Branding. Sie verfügt über umfassendes Wissen im Marketing für Steuerberater. Außerdem ist die Diplom-Kauffrau Autorin mehrerer Bücher. (www.finis-kommunikation.de/martina-schaefer/)

stb 2015:Kanzlei;stb 2015:Mitarbeiter;stb 2015:Mitarbeitersuche

Dieser Artikel gehört zu den Themen:

KanzleiMitarbeiterMitarbeitersuche

3-teilige Serie: „Employer Branding“

Die richtigen Mitarbeiter finden und binden – das wird auch für Steuerkanzleien immer schwieriger. Mit einer einzigen Maßnahme sind Sie im Rennen um die besten Köpfe einen Schritt voraus: Employer Branding.

 Teil 1: Talente erfolgreich gewinnen

 Teil 2: Interessenten online überzeugen

 Teil 3: Offline bei Bewerbern und Mitarbeitern punkten