Arbeitgeber kleine Steuerkanzlei

Mitarbeiterbindung durch attraktives Arbeitsumfeld

Stellt Dir vor, es gibt Arbeit und keinen, der sie machen kann – Eine Situation, die vielen kleinen Steuerkanzleien bekannt vorkommen dürfte. Der Markt für Steuerfachangestellte scheint leer gefegt, monatelange Mitarbeitersuche ist die Regel und um die wenigen guten Fachkräfte konkurrieren zahlreiche Kanzleien. Das Risiko, gute Mitarbeiter durch Abwerbung zu verlieren, steigt. Richtig aufgestellt haben kleine Steuerkanzleien ihren Mitarbeitern viel zu bieten.

Der Weggang eines Mitarbeiters ist gerade bei kleinen Steuerkanzleien besonders schmerzhaft, denn er ist nicht einer von 40, sondern einer von vielleicht drei oder vier Mitarbeitern. Er nimmt innerhalb der Kanzlei eine zentrale Rolle ein und unterstützt den Steuerberater in allen wichtigen Belangen. Er bestimmt Rentabilität und Qualität der kleinen Steuerkanzlei maßgeblich mit. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an ihn.

Das macht die Suche nicht einfacher. Entsprechend hochqualifizierte Mitarbeiter sind in der Regel heiß begehrt. Und als wäre das noch nicht genug, sind kleine Steuerkanzleien im Ringen um Fachkräfte auch noch klar im Nachteil – so zumindest der allgemeine Tenor. Immerhin können große Steuerkanzleien ihren Mitarbeitern mehr bieten, das heißt in der Regel, mehr Gehalt zahlen.

Ergebnisse aus der Zukunftsstudie:

Qualifiziertes Personal zu finden wurde einfacher.

(Antworten anhand einer 7er Skala, wobei 1 "stimme voll und ganz zu" bedeutet und 7 "stimme überhaupt nicht zu")

Gehalt ist nicht alles

Dass kleine Steuerkanzleien in Sachen Gehalt meist nicht dasselbe bieten können wie ihre großen Wettbewerber ist nicht überraschend, allerdings kein Grund, gute Mitarbeiter gleich aufzugeben.
Denn das Gehalt ist bei der Auswahl des Arbeitgebers nur einer von mehreren Faktoren und meist nicht mal der wichtigste. Dies zeigen die Umfragen der Bundessteuerberaterkammer unter den frisch gebackenen Steuerfachangestellten. Wichtiger als das Gehalt sind den Absolventen vielseitige Tätigkeiten, anspruchsvolle Aufgaben, eigenverantwortliches Arbeiten und der Kontakt zu den Mandanten. Hier stehen kleine Steuerkanzleien ihren großen Wettbewerbern in nichts nach.

Vielseitiges Arbeitsumfeld

Kleine Steuerkanzleien bieten ein abwechslungsreiches und forderndes Arbeitsumfeld, von dem Mitarbeiter auf vielfältige Weise profitieren können:

In einer kleinen Steuerkanzlei beschränkt sich ihr Aufgabenfeld nicht auf wenige immer gleiche Tätigkeiten: Neben Finanzbuchführung, Buchhaltung, Steuererklärungen, Jahresabschlüssen sowie Lohn- und Gehaltsabrechnungen übernehmen sie administrative Aufgaben und stehen im ständigen Kontakt zu Mandanten, Finanzämtern und verschiedenen Institutionen. Sie genießen ein hohes Maß an Vertrauen, arbeiten selbstständig und eigenverantwortlich und sind in alle Angelegenheiten der Kanzlei eingebunden. Darüber hinaus profitieren sie von einer familiären Arbeitsatmosphäre. Da sie täglich in engem Kontakt zum Inhaber der Kanzlei stehen, können sie Fragen und Probleme ohne Umwege ansprechen sowie direkt von Wissen und Erfahrung des Steuerberaters profitieren.

Die richtige Kommunikation

Als Inhaber der kleinen Steuerkanzlei solltest Du Deine Mitarbeiter mit Fortbildungen unterstützen und Ihnen helfen sich weiter zu entwickeln. Bringe in Erfahrung, was ihnen wichtig ist, was sie beschäftigt und was für Ziele sie haben. Lernen Deine Mitarbeiter kennen und zeige ihnen, dass Du ihre Arbeit wertschätzt. Gib Deinen Mitarbeitern ehrliches Feedback, sei offen für Verbesserungsvorschläge und würdige gute Leistungen.

Das alles trägt dazu bei, dass Dein Mitarbeiter sich in seinem Arbeitsumfeld wohl fühlt – die Grundlage für eine langjährige Zusammenarbeit. Denn ein Mitarbeiter, der zufrieden ist und sich mit seiner Arbeit identifizieren kann, lässt sich nicht durch ein paar Euro mehr abwerben.

Es gibt keinen Grund sich zu verstecken

Die kleine Steuerkanzlei braucht sich auf dem Mitarbeitermarkt nicht verstecken. Sie kann selbstbewusst nach vorne treten und ihren Mitarbeitern ein vielseitiges und erfüllendes Arbeitsumfeld mit Entwicklungspotential bieten. Gepaart mit respektvoller Kommunikation untereinander und einer gesunden Feedbackkultur ergibt sich eine solide Grundlage für langfristig zufriedene und motivierte Mitarbeiter.

Alexander Koschier
Alexander Koschier

Alexander Koschier

Ist Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung bei Agenda. Als Leiter Business Development ist er mit der Steuerbranche und den Herausforderungen kleiner Kanzleien bestens vertraut. (www.agenda-software.de)

.