Bewertungsportal für Steuerkanzleien

Interview mit Andreas Reichert

Sehr zufrieden – oder doch eher mangelhaft? Dienstleistungen, Produkte oder Unternehmen im Internet zu beurteilen, ist für viele Kunden inzwischen üblich. Das Portal steuerfinder.com bietet Mandanten die Gelegenheit, ihre Steuerkanzlei zu bewerten – oder den passenden Steuerberater zu finden. Steuerberater wiederum können sich auf der Seite präsentieren und positive Bewertungen als Grundlage für Empfehlungsmarketing nutzen. Andreas Reichert, Projektleiter von steuerfinder.com, stellt das Portal im Interview vor.

Was bietet steuerfinder.com für kleine Kanzleien?

steuerfinder.com bietet Steuerberatern die Möglichkeit, sich online professionell darzustellen und dadurch ihre Sichtbarkeit im Internet zu erhöhen. Dabei berücksichtigen wir, dass mittlerweile viele Steuerberater auf eine bestimmte Fachrichtung oder Branche spezialisiert sind. So können sich Zahnärzte schon längst von einem Steuerberater beraten lassen, der auf Zahnärzte spezialisiert ist. Die Frage ist aber: Wie findet man den passenden Steuerberater, wenn man keiner persönlichen Empfehlung folgen kann?

Mit steuerfinder.com lösen wir dieses Problem, indem Steuerberater einerseits ihre Spezialisierungen hinterlegen und darüber auch gefunden werden können. Andererseits bieten wir Mandanten die Möglichkeit, ihren Steuerberater zu bewerten. Ein Zahnarzt kann bei steuerfinder.com also ganz einfach den bestbewerteten Steuerberater in Dresden finden, der auf Zahnärzte spezialisiert ist.

Unser Ziel ist es, den Ratsuchenden mit dem Steuerberater zu vernetzen, der am besten zu ihm passt. Davon profitieren gerade kleine Kanzleien. Denn sie können eine Nische besetzen und werden trotzdem gleichwertig mit größeren Kanzleien im Internet gefunden.

Wie können sich Steuerberater auf dem Portal präsentieren?

Steuerberater können neben ihren fachlichen Schwerpunkten und Branchenspezialisierungen unter anderem ihren Lebenslauf hinterlegen, auf externe Veröffentlichungen verweisen, eigene Fachartikel schreiben sowie Videos und Bilder ihrer Kanzlei hochladen. Besonderheiten wie Sprachen und die verwendete Software können ebenfalls angegeben werden.

Im Optimalfall füllt der Steuerberater sein Profil möglichst vollständig aus und verbindet es mit seiner Homepage sowie seinen anderen Social-Media-Profilen wie XING, Twitter oder Facebook. Mit einem individuellen Text kann er sich positiv darstellen. Dabei sollte keinesfalls einfach ein Text von der Webseite kopiert werden.

Das Wichtigste: ein professionelles Foto. Nach unserer Erfahrung spielt das Foto immer noch die größte Rolle bei der Entscheidung, den Steuerberater zu kontaktieren.

Wie ist die Resonanz von Steuerberatern und Mandanten?

Steuerberater nutzen immer mehr die Möglichkeiten, die ihnen steuerfinder.com bietet und finden über diesen Weg Mandanten. Insbesondere die Möglichkeit, Bewertungen einzusammeln, wird in den letzten Monaten immer stärker genutzt. Und das mit Erfolg: Steuerberater berichten uns mehr und mehr von Mandanten, die sie über steuerfinder.com – insbesondere über Weiterempfehlungen – gewinnen.

Wie viele Steuerberater sind auf dem Portal vertreten?

Derzeit haben ca. 1.200 Berater ein Profil bei steuerfinder.com.

Wie viele Mandanten nutzen steuerfinder.com?

Derzeit haben wir ca. 30.000 Aufrufe im Monat – also 1.000 Aufrufe am Tag. Insbesondere über unsere Landing Pages, über die potenzielle Mandanten direkt eine Auflistung von spezialisierten Steuerberatern erhalten, bekommen wir verstärkt Zugriffe. Das ist für uns sehr erfreulich, weil es uns zeigt, dass wirklich ein Bedarf für eine Steuerberatersuche wie steuerfinder.com besteht.

Was sind die Kriterien bei der Bewertung?

Jede Gesamtbewertung setzt sich aus fünf gleich gewichteten Bewertungskriterien zusammen. Diese sind: Verlässlichkeit, Reaktionsgeschwindigkeit, Einfühlungsvermögen, Auftreten und Umfeld sowie Kompetenz und Beratung. Zusätzlich haben die Bewertenden die Möglichkeit einen Kommentar zu schreiben und anzugeben, ob sie den jeweiligen Steuerberater einem Freund oder Bekannten empfehlen würden.

Können Mandanten die Arbeit der Steuerberater überhaupt fachlich bewerten bzw. einschätzen?

Nein, das können Sie in der Regel nicht. Eine rein fachliche Einschätzung für andere Ratsuchende wäre daher auch nicht hilfreich. Wir schauen deshalb genau auf die Kriterien, die ein Mandant bewerten kann und die für andere Ratsuchende hilfreich sind. Wenn ein Steuerberater richtig zuhört und sich auf die Fragen des Mandanten einlässt sowie schnell und zuverlässig reagiert, dann sind das meiner Meinung nach wichtigere Faktoren als die fachliche Kompetenz. Diese hat der Steuerberater schließlich sowieso schon durch Ablegung der Prüfung und durch ständige Fortbildung unter Beweis gestellt.

Kann ein Steuerberater auf Bewertungen, die er als ungerecht oder falsch empfindet, reagieren?

Steuerberater können Bewertungen kommentieren und so öffentlich Stellung nehmen. Bei rechtlichen Verstößen kann der Steuerberater die Bewertung melden. Begründete schlechte Kritik wird aber natürlich nicht gelöscht.

Überprüfen Sie die Bewertungen vor der Veröffentlichung?

Ja, die steuerfinder.com-Redaktion überprüft alle Bewertungen darauf hin, ob sie justiziable Aussagen enthalten, wie etwa eine Schmähkritik. Vorher wird eine Bewertung nicht freigeschaltet. Selbstverständlich wird dabei die Meinungsfreiheit des Mandanten geachtet.

Wie können Steuerberater ihre Mandanten zu positiven Bewertungen animieren?

Natürlich durch gute Dienstleistung. Oftmals ist es aber so, dass gerade zufriedene Mandanten selten bewerten, denn: „Nicht gemeckert ist schon gelobt“. Deswegen raten wir Steuerberatern, ihren Mandanten nach dem Jahresabschlussgespräch einfach auf die Bewertungsmöglichkeit bei steuerfinder.com hinzuweisen. Noch einfacher geht es bei steuerfinder.com aber mit dem Bewertungsagenten. Hierüber kann man seine Mandanten zu einer Bewertung per E-Mail einladen. Vorteile: Der Mandant muss sich nicht bei steuerfinder.com registrieren, sondern kann direkt bewerten. Der Steuerberater sieht, wer nicht reagiert hat und kann ihn erneut aktiv zur Abgabe einer Bewertung motivieren.

Wie können Steuerberater positive Bewertungen für ihre Werbung nutzen?

Selbstverständlich können Steuerberater ihr steuerfinder.com-Profil mit ihren Social-Media-Profilen verlinken und so ihre positiven Bewertungen weiterverbreiten. Auch bei Google werden die Bewertungen der Berater direkt auf der Suchergebnisseite angezeigt. Wenn hier ein Steuerberater mit fünf Sternen glänzen kann, hat das natürlich einen enorm positiven Effekt.

Welchen Einfluss haben Bewertungen im Internet auf die Wahl des Steuerberaters?

Heutzutage sucht man Dienstleistungen immer mehr über das Internet. Die Menschen vertrauen auf Bewertungen anderer. Das ist mittlerweile weit verbreitet bei der Arzt- oder Hotelsuche. Warum sollte es da bei Steuerberatern anders sein? Erst wenn Dritte von ihren Erfahrungen berichten und jemanden guten Gewissens weiterempfehlen, schafft das ein gutes Gefühl. Das lief bisher über Mund-zu-Mund-Propaganda so und geschieht heute eben zusätzlich auch über das Internet.

Andreas Reichert
Andreas Reichert

Andreas Reichert

Ist Steuerberater und hat das Portal steuerfinder.com als Projektleiter aufgebaut.

.